© 2007 - 2017 / Schwarzwald-Kult-Klinik

Die Schwarzwaldklinik

 

Ausgeruht und wieder fit trafen wir uns um 12 Uhr im Café Schill. Heute hatten wir unseren Überraschungsgast zu Besuch. Es ist Sebastian Baumert, bekannt aus "Die Schwarzwaldklinik - Neue Zeiten" als Pfleger Holger. Wir verbrachten ca. 3 Stunden bei Kaffee und Kuchen. Fritz Schill gesellte sich zu uns und erzählte die neusten Neuigkeiten über die "Schwarzwaldklinik". Hier und da wurden ein paar Witze erzählt. Sebastian Baumert machte uns eine besondere Freude mit einem Eintrag in unser Gästebuch.

 

 

 

 

 

 

Aber was mussten unsere Augen sehen. Ostereier mitten im Hochsommer? Und das vor dem Café Schill?

 

 

Sebastian Baumert musste sich leider von uns verabschieden, da ein dringender Termin auf seinem Plan stand. Schade! Wir hätten uns sehr gerne weiter mit ihm unterhalten. Aber der Beruf geht natürlich vor.

Es ging weiter mit unserer Drehorte-Tour. Wir machten uns auf nach Obersimonswald. Hier wurde die Szene mit der Wunderquelle gedreht. Alles ist noch so geblieben, wie es damals in den 80er Jahren war. Die Schranke jedoch ist nicht mehr vorhanden. Das Wasser sprudelt noch heute. Wir haben uns aber nicht getraut davon zu trinken, da es schon damals in der "SchwarzwaldkliniK" hieß, es befinden sich Kolibakterien im Wasser.Überrascht Also haben wir es nur bei Fotos belassen.

 

 

 

 

Ein paar Hundert Meter weiter fanden wir einen weiteren Drehort. Hier spielte sich die erste Szene der "Schwarzwaldklinik" ab. Professor Brinkmann und Haushälterin Käti kehren zurück in ihre Heimat. Professor Brinkmann balanciert auf der Leitplanke. Harald Wöhrle wollte es sich nicht nehmen lassen und die Szene nachstellen. Allerdings war diese Aktion sehr gefährlich, da es sehr steil ins Tal ging. Kevin Jetter bot seine Hilfe an und stützte Harald Wöhrle. Wir haben festgestellt, dass die Leitplanke bis heute nicht gewechselt wurde. Es ist ein Stück Fernsehgeschichte. Zwar sah der Parkplatz nicht gerade sauber aus (jemand hatte seinen Hausrat entsorgt), aber das störte uns nicht weiter.

 

 

 

 

Es ging weiter nach Gütenbach. Kevin Jetter wollte uns eine ganz andere Serie zeigen. Es handelt sich hierbei um "Die Fallers". In Gütenbach steht das Bauernhaus der Familie Faller. Der genaue Standort wird bis heute geheim gehalten. Eingefleischte Fans jedoch waren schon mehrmals dort.

 

 

 

 

Es zog uns einen guten Kilometer weiter in den Wald. Dort befindet sich das Naturdenkmal "Balzer Hergott".

 

Info:

Der "Balzer Herrgott" – auch Winkelherrgott genannt – ist eine in eine Weidbuche eingewachsene steinerne Christusfigur. Er ist Ziel vieler Wanderer und Spaziergänger und gilt Einigen als Wallfahrtsort.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer gedenkvollen halben Stunde machten wir uns auf den Weg zurück in Richtung Glottertal. Unterwegs aber galt es noch die letzten Drehorte für diesen Tag zu besuchen. In Sankt Märgen steht die Mühle, in welcher der Freund von Wiebke Busch gewohnt hat.

 

 

 

 

In Sankt Peter finden wir einen Bauernhof, welcher im Abspann der "Schwarzwaldklinik" gezeigt wird.

 

 

 

 

Nach einer sehr interessanten Drehorte-Tour durch den Schwarzwald kamen wir gegen 18.30 Uhr wieder im Glottertal an. Wir machten uns nochmals auf den Weg zur "Schwarzwaldklinik". Auf der Bank oberhalb des Carlsbaus genossen wir die schöne Aussicht und stellten uns vor, wie es mit dem Gebäude weitergehen könnte. Bei unserem letzten Besuch im März sah alles sehr verwildert aus. Während unserem Aufenthalt im Glottertal bekamen wir per E-Mail eine Nachricht von der Deutschen Rentenversicherung Karlsruhe. Darin hatte man Stellung genommen zum Aussehen des Geländes. Es wurde tatsächlich etwas unternommen. Sträucher wurden geschnitten und der herumliegende Müll entsorgt. Das ist uns gleich am ersten Tag aufgefallen. Im Frühjahr störten auf der Zufahrtsstraße zur "Schwarzwaldklinik" herunterhängende Äste. Jetzt jedoch ist alles wieder frei.

 

 

 

 

 

 

Wo ist eigentlich Markus Munk abgeblieben?Überrascht

 

Aha, da kommt er. Lächelnd

 

 

 

 

Hat er uns nicht gefunden? Wir saßen doch alle sehr gut sichtbar auf der Bank. Zwinkernd

 

Naja, jetzt waren wir aber komplett.Lächelnd

 

 

 

Leider mussten wir uns schon bald wieder auf den Weg ins Tal machen. Schade, dass der Tag schon so schnell vorbei war. Wir wollten eigentlich noch das "Hüsli" besuchen. Also haben wir unser Fantreffen um einen Tag verlängert.

 

 

 

 

 

© www.schwarzwald-kult-klinik.de